Herzlich Willkommen

Die Bibliothek des CIRA sammelt in allen Sprachen Dokumente aller Art über die anarchistische Bewegung, deren Geschichte und Ideen und stellt diese öffentlich zur Verfügung.

Gegründet in Genf im Jahre 1957, bewahrt das CIRA heute einen Bestand von ungefähr 18'000 Büchern und Broschüren, 4'000 Zeitschriftentiteln (von denen 200 noch laufend erscheinen) auf. Diese werden laufend im Katalog verzeichnet. Gleichfalls findet man im CIRA Audio- und Videoaufnahmen, einige Archiv-Bestände von Gruppen und Personen, eine Bildmaterialsammlung (Plakate und Fotos), dokumentarische Dossiers sowie Sammlungen von Flugblättern und anderen kurzlebigeren Publikationen.

Diese in Europa durch ihren Umfang einzigartigen Bestände, wurden in einem halben Jahrhundert durch Spenden von AktivistInnen, AutorInnen, HerausgeberInnen und anarchistischen Gruppen aufgebaut. Die Bibliothek verfügt über keinerlei finanzielle Mittel, um seine Sammlungen zu erweitern. Sie wird ausserdem von Freiwilligen betreut.

Adresse und Öffnungszeiten finden Sie auf der Seite Kontakt. Informationen über die Ausleihbedingungen hier.